Vordienstlicher Auftrag 

 
 
Kaderkurs Offizier

Die Teilnehmer der Kaderkurse Offizier (KK Of) erhalten einen vordienstlichen Auftrag welcher bis zum Einrücken in den Kaderkurs zu erledigen ist.

Administrative Weisungen
 
 
Zuständigkeit

Bis zum Einrücken in den Dienstanlass ist die Geschäftsstelle der Zivilschutzorganisation zuständig. (DB Seite 6)

 

Persönliche Ausrüstung
  • Die vollständige gefasste Ausrüstung der eigenen Zivilschutzorganisation (DB Seite 26)

  • Nicht gefasste Arbeitskleider werden im Ausbildungszentrum leihweise abgegeben.

  • Die Militärstiefel gehören zur Zivilschutzausrüstung und müssen vordienstlich gefasst werden. Die Stiefel
    sind aus Sicherheitsgründen während dem ganzen Kurs zu tragen (DB Seite 31)

 

Mitzubringende Unterlagen
  • Deinstbüchlein (DB)

  • Bereits erhaltene Reglemente und Unterlagen (DB Seite 26)

  • Schreib- und Notizmaterial

 

Urlaub (ZSV, Art. 6 und 10)

Ein Anspruch auf Urlaub besteht nicht. Die aufbietende Stelle (DB Seite 6) entscheidet über das Gesuch.

In Ausnahmenfällen kann Urlaub bei einer Kursdauer

  • von 5 Tagen bis maximal ein halber Tag bewillt werden.

  • von 10 Tagen bis maximal ein ganzer Tag bewilligt werden.

 

Schutzdienstpflichtige können bei der aufbietenden Stelle bis spätestens 14 Tage vor dem Einrücken ein schriftliches Gesuch für Urlaub einreichen. Das Gesuch ist zu begründen.

 

Bei 2-wöchigen Grund- und Fachkursen ist Samstag und Sonntag Urlaub. 

 

Verschiebung von Dienstleistungen (ZSV, Art. 9)

Ein Anspruch auf Verschiebung besteht nicht. Die aufbietende Stelle (DB Seite 6) entscheidet über das Gesuch.

 

Schutzdienstpflichtige können bei der aufbietenden Stelle (DB Seite 6) bis spätestens 14 Tag vor dem Einrücken ein schriftliches Gesuch um Verschiebung der Dienstleistung einreichen. Das Gesuch ist zu begründen (Beweismittel beilegen).

 

Solange das Gesuch nicht bewilligt ist, besteht die Einrückungspflicht weiter.

 

Erkrankungen und Unfälle vor dem Einrücken (ZSV, Art. 8)

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht einrücken kann, hat die aufbietende Stelle (DB Seite 6) unverzüglich zu orientieren und ihr das Dienstbüchlein und ein ärztliches Zeugnis in verschlossenem Umschlag zuzustellen.

 

Sold (BZG, Art. 22 Abs 1)

Die Soldansätze richten sich nach den Graden; gemäss der Verordnung über die Funktionen, die Grade und den Sold im Zivilschutz.

 

Verpflegung (BZG, Art. 22 Abs 1)

Schutzdienstleistende haben Anspruch auf unentgeltliche Verpflegung. Personen, die ärztllich verordnete Diät benötigen, haben dies beim Einrücken zu melden.

 

Transport (BZG, Art. 22 Abs 2a)

Sie haben Anspruch auf unentgeltlichen Transport mit öffentlichen Verkehrsmittel (2. Klasse) für das Einrücken und die Entlassung zwischen dem Dienst- und dem Wohnort. Gegen Vorweisung des Billets werden Ihnen die Fahrkosten vom Ausbildungszentrum zurückerstattet.

 

Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bei Abonnementen.

 

Der Transport am ersten Kurstag zwischen Bahnhof Aarwangen Abfahrt 08.00 Uhr und dem Ausbildungszentrum ZAR ist sichergestellt. 

 

Unterkunft (BZG, Art. 22 Abs 2b)

zu Hause

 

Kursbüro

ZAR Emmental-Oberaargau AG

 

Tel: 062 916 40 20

Fax: 062 916 40 21

Mail: ausbildung(at)zar-ag.ch

 

Das Ausbildungsprogramm wird bei Kursbeginn abgegeben.

 

 

 

 

 

© 2019 by ZAR AG